Spielplatz: Mensch!

Spielplatz: Mensch!

Das Projekt Spielplatz: Mensch! des Forum Kreuzbergs schafft ein Angebot für Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrations- und Fluchthintergrund im Alter von 6-14 Jahren im Berliner Viertel Kreuzberg. Dieser Stadtteil hat trotz starker Gentrifizierungsprozesse in den letzten Jahren eine hohe Quote an sozial benachteiligten Familien: Überdurchschnittlich hoch ist der Prozentsatz an (Langzeit-) Arbeitslosen, Menschen, die Sozialhilfe beziehen sowie Kinderarmut. 

Durch die intensive Zuwendung und Gestaltung der gemeinsamen Zeit werden die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung wahrgenommen und bestärkt. Das Projekt soll zum strukturgebenden Rahmen ihres Alltags werden. Ziel ist es, einen Ort der Inspiration bereitzustellen, an welchem Kinder unter anderem handwerklich und kreativ mit vielseitigen Angeboten und professioneller Unterstützung darin gefördert werden, ihre Ideen verwirklichen und ihr Selbstvertrauen stärken zu können.

Auch außerhalb der Räumlichkeiten in Kreuzberg sollen die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit bekommen, ihre Umgebung, ihre Nachbarschaft, ihre Stadt wahrnehmen zu können, sich zu orientieren und sich darin fortzubewegen. An dem Mach-Was-Tag! und besonders in den Ferienprogrammen lernen sie neue Orte wie Museen, Einrichtungen, Natur und Umland kennen. Alle genannten Ziele sollen den jungen Menschen solides Rüstzeug auf ihrem weiteren Lebensweg sein. Um die 25 Kinder nehmen jeden Tag an den Angeboten teil.

Im Juli 2020 begann das zwei-jährige Projekt “Meine Welt – Meine Zukunft“, das wir als Phoenix Foundation mit 40.000 Euro mitfinanziert haben. Im ersten Jahr wurden Themen wie Müll, Umweltschutz, Natur, das Zusammenleben in der Stadt behandelt. Mit der Kamera wurde ein dokumentarisches Zeitzeugnis des Umfelds erstellt, das der Ausgangspunkt für neue Zukunftsvisionen wurde. In den bestehenden Werkstätten konnten die Kinder Bauprojekte, Erfindungen und Installationen realisieren, außerdem wurden Workshops angeboten, z. B. Re- und Upcycling, Reparatur und Energietechnik.

Der inhaltliche Schwerpunkt des zweiten Projektjahres 2022 ist unsere Natur – die  Tier- und Pflanzenwelt der Erde. Hier bekommen die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, in ihrer Welt aktiv zu werden, somit ihre eigene Zukunft mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen. Nach einer Bestandsaufnahme können dann in Einzel- und Gruppenarbeit Tier – und Pflanzaktionen aber auch gesellschaftliche Aktionen durchgeführt werden. Es geht darum, Möglichkeiten zu entwickeln und zu erforschen, wie wir gemeinsam Einfluss nehmen können, um selbst etwas zu verändern.

Einen Einblick in diese tolle Initiative finden Sie auch auf dem Projektblog, den Kinder und Mitarbeiter betreuen.