The Home Project

The HOME Project


Im Zentrum vom HOME Project steht das Gefühl von Menschlichkeit, das uns alle miteinander verbindet, und der Wille den Schwächsten der Gesellschaft Sicherheit, Würde und menschenwürdige Lebensbedingungen zu bieten. HOME bedeutet helfen (‘help’), überwinden (‘overcome’), motivieren (‘motivate’) und stärken (‘empower’). Gemeinsam hoffen wir, zu einer besseren Zukunft beitragen zu können.

Das HOME Project ist eine Griechische gemeinnützige Organisation, die sich für die Bedürfnisse unbegleiteter Kinder und Jugendlicher mit Fluchterfahrung einsetzt. In insgesamt elf Unterkünften in ganz Athen bietet die Initiative ein ganzheitliches Netzwerk von Kinderschutzdiensten, um allen von der Krise Betroffenen Linderung vom Leiden zu bieten und neue Hoffnung zu schöpfen.

Inmitten dieser humanitären Katastrophe stehen die kaum erzählten Geschichten unzähliger geflüchteter Kinder, die durch Gewalt und Krieg aus ihren Heimatländern gerissen wurden und nach grundlegender Sicherheit suchen – eine Sicherheit, die die meisten von uns für selbstverständlich halten. Über die Hälfte der Vertriebenen sind Kinder. Viele von ihnen sind alleine und gezwungen, für sich selbst zu sorgen. Ihre Zahl nimmt weiter zu und durch die zunehmenden Grenzschließungen sind sie jetzt in Griechenland gestrandet. Tausende Kinder sind ohne Eltern, Familie oder Erziehungsberechtigte und brauchen dringend Unterstützung.

Diese Kinder sind in den Flüchtlingslagern, Polizeistationen und Haftanstalten des Landes verstreut. Die Lebensbedingungen sind schrecklich und unmenschlich. Ohne irgend etwas für die aktuelle Situation zu können, sind sie die unschuldigen Opfer dieser Krise. Sie fliehen vor Gewalt, um sie an der europäischen Grenze wiederzufinden. Sie sind das stille Herz dieser Katastrophe.

Das HOME Project entwickelt umfassend ausgelegte Programme, um Flüchtlingskindern Sicherheit, psychologische Unterstützung und die Erfüllung menschlicher Grundbedürfnisse zu bieten. Das Projekt soll ermöglichen, das Trauma von Gewalt und Verlust zu überwinden, Reintegration und Heilung zu fördern, die Integration in die Gesellschaft und einen Neuanfang zu ermöglichen. 

Das Modell besteht aus drei Teilen:

  • Es werden Unterkünfte geschaffen, wo den Kindern ein ganzheitliches Angebot an Kinderschutzdiensten zur Verfügung steht, von denen sie im Rahmen eines individuell ausgerichteten Entwicklungsplans profitieren. Darin spielen psychologische Betreuung, Bildung, soziale, pädagogische sowie auch rechtliche Unterstützung eine Rolle. 
  • Es werden Arbeitsplätze sowohl für den Griechischen, als auch den geflüchteten Teil der Bevölkerung vor Ort geschafft. 
  • Die lokale Wirtschaft wird dadurch unterstützt, dass leerstehende Gebäude in städtischen Gegenden renoviert und angemietet werden, wodurch die Eigentümer von einer finanziellen Last befreit werden. Außerdem spielt das Engagement in und mit der jeweiligen Nachbarschaft ein große Rolle. 

 

In weniger als drei Jahren ist es dem HOME Project gelungen, elf Unterkünfte mit einer Kapazität von 220 Kindern zu verwalten, 140 Arbeitsplätze zu schaffen und insgesamt mehr als 450 unbegleitete Kinder und Jugendliche zu versorgen. Unter www.homeproject.org könnt ihr noch mehr über die Organisation und ihre Arbeit erfahren.